Translate

Mittwoch, 12. September 2012

Ricottaknödel auf Rotweinzwetschgen


Das Rezept hierzu stammt von Tim Mälzer aus einer essen&trinken Für jeden Tag vom September 2006.

Zutaten: 
500g Zwetschgen
100g Zucker
100 ml Rotwein
200g Toastbrot
1 Pkg Vanillezucker
100g Butter
60g Puderzucker
1 Eigelb (Kl. M)
1 Ei (Kl. M)
2-3 TL unbehandelte Orangenschale (ich hab 1/2 Aromafläschchen genommen)
Salz
500g Ricotta
- Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren
- Zucker bei niederer Hitze karamelisieren und sofort den Wein dazu gießen und aufkochen, Zwetschgen dazu, wieder aufkochen, dann vom Herd nehmen
- Das Brot mit einem Mixxer oder ähnlichem in feine Brösel zerkleinern, Vanille- und 50g Puderzucker mischen und mit 75g Butter schaumig schlagen
- Eigelb, Ei, 1 Prise Salz, Orangenaroma und Brösel mischen, Buttermischung unterheben und Ricotta dazugeben
- alles glatt rühren und ca. 2 Stunden kalt stellen
- 3l Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen
- aus der Masse gleich große Knödel formen, ins Wasser geben und aufkochen lassen, dann bei kleiner Hitze 12-14 min ziehen lassen, wenn sie dann an der Oberfläsche schwimmen rausholen
- auf den Rotweinzwetschgen anrichten und mit in der restlichen Butter angeschwitzen Semmelbröseln und Puderzucker bestreuen



Am nächsten Tag nach einer Nacht im Kühlschrank schmecken sie fast noch besser  ;)

Kommentare:

  1. Mhmmm, sieht sehr lecker aus und Zwetschgen habe ich auch noch hier, das wird probiert! VLG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir!!!!

    (Sieht ganz schön lecker aus.... )

    ♥♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Marie ...

    da kannst Du mal sehen, wie neugierig ich bin ... ;))
    Pflaumen habe ich zwar keine mehr, aber die nächste Erntezeit kommt bestimmt, gell?!

    Vielen Dank für dieses leckere Rezept!
    Es sieht köstlich aus, und ich habe es mir auch sofort abgespeichert.

    Ganz liebe und herzige Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen