Translate

Montag, 3. Juni 2013

Sommer auf dem Teller: Rhabarber-Himbeer-Kuchen



...wenn nicht vor der Tür dann doch wenigstens auf dem Teller. Ein schnelles und einfaches Rezept für einen Kuchen der optisch und geschmacklich wirklich etwas her macht!


Ihr braucht für eine normale Springer-Form ca. 200g Rhabarber, 150g Himbeeren, 1 Becher Sahnhejoghurt, 1 Becher Mehl, 1 Becher Speisestärke, 1/2 Päckchen Backpulver, 2 Eier, 1 Becher Zucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker, 1 Tl Bioorangenschalenabrieb oder Aroma, 150 ml neutrales Öl, mind. 3 El Pinienkerne, Puderzucker, Butter für die Form

~

1 Rhabarber waschen, Enden abschneiden und ggf. etwas schälen und in Stücke schneiden (ca. 4cm), Himbeeren waschen und bereit stellen (klappt aber auch sehr gut mit gefrorenen - diese dann aber vorher auftauen!), die Form einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen.

2 Joghurt in eine Schüssel umfüllen, den leeren Joghurtbecher heiß und gründlich ausspülen und abtrockenen und anschließend als Maßbehälter nutzen, Mehl und Stärke abmessen und mit dem Backpulver extra vermischen, Eier, Zucker, Vanillezucker mit dem Rührgerät in einer Rührschüssel schaumig rühren, dann Joghurt, Orangenaroma und Mehlmischung unterrühren.

3 Teig in die Form geben und die Rhabarberstücke daraufgeben und das ganze 15 min vorbacken, dann herausnehmen und Himbeeren und Pinienkerne ergänzen und alles mit Puderzucker bestäuben, weitere 20-25 Min. backen

FERTIG! 

(Das Rezept ist in abgewandelter Form aus der Living at Home Spezial - Frühlingsküche)



Da kommen die alten Sammeltassen meiner Uroma doch richtig gut zur Geltung, oder?!


Hier sammeln sich so viele Ideen und Fotos aber irgendwie fehlte die Zeit und auch der nötige Elan dafür, ich schiebe es mal auf das Wetter ;)...

Viele Grüße und noch einen schönen Abend!

Keine Kommentare:

Kommentar posten